Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

  • Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt oder - falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war - bereitgestellt ist.
  • Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.
  • Das Hotel ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung des Zimmers, einen gleichwertigen Ersatz in einem anderen Hotel zu beschaffen, bzw. dem Gast Schadensersatz zu leisten.
  • Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu bezahlen, abzüglich der vom Gastwirt ersparten Aufwendungen. Die Einsparungen betragen bei Übernachtung/Frühstück 20 %, bei Übernachtung / Halbpension 30 % des vereinbarten Preises.
  • Der Hotelier ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene Zimmer nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden.
  • Bis zur anderweitigen Vergabe der Zimmer hat der Gast für die Dauer des Vertrages den nach Ziffer 4 errechneten Betrag zu zahlen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung!
  • Gerichtsstand ist der Erfüllungsort, und somit der Sitz des Auftragnehmers.